abgekliert

Blog Angekliert Über abgekliert Übersicht


<< Ein saurer Apfel >> Instant Zufall




Artikel veröffentlicht von Andrea am 13.09.2008 um 17:29 Uhr.

{Fehler für :execmacro{execmacro="comments" param="info=1.100"} Kommentare.

Permalink Trackback URI

Tags:
Bio billig Chips Pommes selbermachen

Selbstgemachte Chips und Pommes


Chips selbstgemachtEndlich ist wieder mehlige Kartoffel-Saison.
Nicht nur, dass man daraus Knödel, Kartoffelbrei und ähnliches machen kann - nein, sie lassen sich zu hervorragenden Kartoffelchips verarbeiten, die in Bio-Qualität natürlich wesentlich günstiger sind, als die fertige Variante. Beliebig mit Gewürzen oder ohne serviert, sind ein erschwingliches Familien-Vergnügen, bei dem alle nach Herzenslust zulangen können, vor allem wenn man an die Preise von z.b. Mayka-Chips aus dem Bioladen denkt, die gut an die 3 Euro kosten und bei ein paar Essern ratzfatz weg sind.
Wir haben heute die Kartoffelsorte "Freya" in Demeter-Qualität verarbeitet (5kg. ungefähr 6 Euro), welche ich als besonders empfehlenswert erachte.
Nicht nur mit dem Gurkenhobel geschnittene Kartoffeln mit Schale werden zu superknusprigen Chipsen, auch dünn geschnittene Pommes Frites überragen die ansonsten recht leckeren Belgischen Tiko Bio Pommes um Längen.
Ungeachtet des Acrylamids auf höchster Frittierstufe knusprig gebacken, mit feingemahlenem Salz (Mörser, weil sich das besser verteilt), etwas Paprika und dem recht leckeren Herbaria Kartoffel-Gewürz abgeschmeckt, kam bei der Familie wunderbar an.
Ganz wichtig ist dabei die Sorte, welche unbedingt mehlig-kochend sein muss, da die reichlich enthaltene Stärke für die Knusprigkeit sorgt. Mit vorwiegend, oder gar festkochenden Kartoffeln wird das nichts außer weichen lapprigen Matsch-Dingern.







Ähnliche Beiträge:


Bisher {Fehler für :execmacro{execmacro="comments" param="info=1.100"} Kommentare:
{Fehler für :execmacro{execmacro="comments"}