abgekliert

Blog Angekliert Über abgekliert Übersicht


<< Andi muss bloggen >> Ab in den Jungel



Die große Nicht-Party


Kommen wir zum letzten meiner Amiga-Demos, mal abgesehen von den Adict-Soundseries, aber das ist ein Kapitel für sich. Diesmal sind wir im Sommer 93 und im darauf folgenden Herbst fand die World of Commodore in Köln statt. Das war die offizielle Amiga-Messe und der Hersteller erkannte die Bedeutung der Demo-Szene für seine Produkte. Deswegen unterstützte man eine Szene-Party, die sowieso immer parallel zu Messen statt fanden.

Aus irgendeinem Grund hatten es zwei Leute von Big Design geschafft, die offizielle Szene-Party zu organisieren. Dazu kamen noch Silents, eine der bekanntesten Gruppen damals, die aber eigentlich nur ihren Namen dafür hergaben. Der Titel der Party war big woc festival, wobei woc die Abkürzung für World of Commodore war. Commodore unterstützte uns tatsächlich, so hatte ich ein Exemplar der neuen Amiga-Generation zur Entwicklung des folgenden Demos. Weil diese leistungsfähiger waren, liefen normale Demos nicht ohne weiteres, da diese immer sehr nahe an der Hardware programmiert waren. Commodore wollte hier ein Bewusstsein schaffen, damit Entwickler mehr Wert auf Kompatibilität legten.

Jedenfalls gab es bei Big Design die 2 besagten Organisatoren und der Rest war für zahlreiche Kleinigkeiten zuständig. Dazu zählt eben das Invitation-Intro, das quasi eine Art Einladung an die europäische Demo-Szene war. Daneben haben wir für die Video und Sound-Anlage für die Party gesorgt, ein Szene-Quiz und zahlreiche andere Veranstaltungen vorbereitet. Highlight war natürlich der Demo-Wettbewerb, für den zahlreiche Preise zur Verfügung stehen sollten. Sogar ein Auto als Hauptpreis war im Gespräch.

Mit 3 Fahrzeugen und zahlreichen Helfern sind wir dann ein paar Tage vor der Party nach Köln gefahren um alles vorzubereiten. Dummerweise haben wir dann bemerkt, dass die beiden Ober-Organisatoren vergessen hatten eine Halle für die Veranstaltung zu besorgen. Auf die Schnelle war da auch nichts mehr zu machen, aber zumindest drehte auf einem der Gelände, die wir uns ansahen, gerade Dirk Bach seine Show.

Jedenfalls war es dann wohl nichts mit der Party, was doch irgendwie blöd war, immerhin dürften sich schon ein paar Leute aus Europa extra deswegen nach Köln begeben haben. Aber naja, 15 Jahre nach dem Ereignis haben die beiden Schuldigen wohl auch langsam die T-Shirts aufgebraucht, die sie extra für die Party herstellen ließen. Ich glaube 500 waren alleine zum Verkauf gedacht. Daran sieht man gut die geplante Größe der Veranstaltung.

Wie auch immer. Hier nun das Einladung-Intro zur großen Party, die nie stattfand. Die einzelnen Menüpunkte werden der Reihe nach abgerufen. Die Text-Screens sind nicht wirklich gut zu lesen, dafür bräuchte man eine bessere Video-Qualität.


Video-URL: http://de.youtube.com/watch?v=Iz_wVvida-A



Artikel veröffentlicht von Horst am 12.09.2008 um 12:58 Uhr.

{Fehler für :execmacro{execmacro="comments" param="info=1.103"} Kommentare.

Permalink Trackback URI

Tags:
amiga demo scene retro-computing




Ähnliche Beiträge:

Bisher {Fehler für :execmacro{execmacro="comments" param="info=1.103"} Kommentare:
{Fehler für :execmacro{execmacro="comments"}